Ein paar Worte über uns


Read about us:    UnitedKingsom France Germany

 

Klika ist ein Verein von jungen Freiwilligen, vor allem Studenten, die behinderten Personen ihre Hilfe leisten und Freude bereiten. Der Verein entstand im Jahre 1971 bei dem Dominikanerorden in Krakau. Die Mitglieder der akademischen Seelsorge „Beczka” begannen damals ihre Tätigkeit, deren Ziel war es, den Behinderten zu helfen und ihnen die Möglichkeit der Integration in der Gesellschaft zu geben. Die Studenten begleiteten die Behinderten bei alltäglichen Tätigkeiten, organisierten Spaziergänge, gingen mit ihnen ins Kino, machten Einkäufe oder  räumten ihren Schützlingen Wohnungen auf. Sie teilten auch ihre Freizeit mit Behinderten, indem sie mit ihnen zusammen in die Sommerlager oder zu Besinnungstagen fuhren. Da Tätigkeit dieser Gruppe sehr spezifisch war, wurde ihr der Beiname „Klika” und das Motto: „Menschen von Zuhause holen” gegeben.

Am 27. Dezember 1990 erwarb Klika Rechtspersönlichkeit und seit dem 22. Dezember 2005 hat sie den Status einer Gemeinnützigen Organistion (KRS-Nummer  0000236096). Tätigkeit und Erfolge des Vereins waren mehrmals gewürdigt und belohnt. Grzegorz Sotoła, der Vorsitzende des Vereins, wurde im Jahre 2013 mit dem Orden Polonia Restituta der Ritter-Klasse ausgezeichnet.

Die Tätigkeit des Vereins gilt vor allem der Unterstützung von Behinderten, die Hilfe anderer Menschen brauchen, um in der Gesellschaft zu funktionieren. Die Schützlingen von Klika mühen sich vor allem mit Krankheiten der Bewegungsorgane wie: Kinderlähmung, Arthrogryposis multiplex congenita (AMC), Muskelschwund und  mit anderen geschlechstgekoppelten Erkrankungen ab. Ein Teil unserer Schützlingen wohnt mit der Familie zusammen oder ist ziemlich selbständig. In solchen Fällen besteht unsere Hilfe darin, dass wir den Behinderten hauptsächlich bei der Beförderung oder bei alltäglichen Tätigkeiten helfen, wenn ihre Nächsten nicht da sind.
Die anderen Schützlingen wohnen im Sozialhilfehaus (in der Nowaczyńskistraβe 1). Wir begleiten sie bei Spaziergängen, gehen mit ihnen zu verschiedenen Veranstaltungen, organisieren für sie Partys, helfen beim Waschen, machen Einkäufe usw.

Grundlage der Vereinstätigkeit ist Freundschaft. Wir wollen nicht nur in den nötigen Situationen für die Behinderten da sein und ihnen helfen, sondern auch dann, wenn spontane Ideen für den Abend, fürs Wochenende oder für die Sommerferien entstehen. Unsere Beziehungen gründen sich auf gegenseitigen Austausch, der verursacht, dass alle gleich, vollwertig und genauso notwendig sind.

Die Richtung der Entwicklung von Klika bestimmen aktuelle Bedürfnisse unserer Schützlingen. Wir unterstützen die Entwicklung von Behinderten in wichtigsten Lebensbereichen d.h. in physischem, sozialem und beruflichem. Dank unserer Hilfe im Rahmen des

„Assistenz” Programms haben viele Schützlinge die Oberschule abgeschlossen. Manche von ihnen setzen das Lernen fort. Auf der langjährigen Erfahrungsbasis haben wir im Jahre 2007 „Zentrum der Integration und beruflicher Aktivierung” gegründet. Ein Jahr später öffneten wir „Werkstatt der Unterrichtstherapie” für körperlich behinderte Personen.

 In den Sommerferien organisieren wir zwei Lager. Sie dauern zwei Wochen und finden meistens Anfang oder Mitte Juli statt. In jeder Gruppe gibt es circa 30 Behinderte, denen Freiwillige bei den alltäglichen Tätigkeiten helfen. Viele von Klikas Schützlingen sind aktive junge Menschen. Sie studieren, verwirklichen ihre Träume, arbeiten und sind aktiv in der Gesellschaft. Die Mehrheit von Behinderten wohnt jedoch im Sozialhilfehaus. Für sie ist eine Reise mit uns die einzige Gelegenheit, die Sommerferien auβer Haus zu verbringen. Auf diese Lager warten sie sehnsüchtig das ganze Jahr lang. Wir fahren meistens an  Seen, die in Nordpolen liegen. Jede Gruppe wohnt in einer Schule. Wir segeln, fahren Kajak und schwimmen. Jedes Jahr organisieren wir auch einen Wettkampf mit verschiedenen Aufgaben. Die Teilnehmer müssen z. B. etwas malen oder basteln. Es gibt auch Bewegungsübungen und Aufgaben, in denen man sein musikalisches Talent vorweisen kann. Abends sitzen wir zusammen am Lagerfeuer und singen mit Gitarrenbegleitung unsere Lieblingslieder.

Alle Tätigkeiten, die wir beschrieben haben, sind nur bei der Finanzförderung von gewöhnlichen Menschen möglich. Der Verein nimmt die Hilfe der Studenten in Anspruch, die sich sehr viel Mühe geben, um das Leben unserer Schützlingen zu erleichtern. Das Geld von staatlichen Programmen reicht nicht für die Kostendeckung und Verwirklichung aller Unternehmungen. Deshalb bitten wir herzlich um Ihre Hilfe und Übergabe einer Schenkung. Jeder, sogar der geringste Betrag, hat für uns sehr groβe Bedeutung. Dank diesen Beträgen überwinden wir Barrieren.

Banküberweisung

Katolickie Stowarzyszenie Osób Niepełnosprawnych i Ich Przyjaciół „Klika”
31-043 Kraków, ul. Stolarska 12
Nichtregierungsorganisation

Landesgerichtsregister:
0000236096

 

Kontonummer
PKOPPLPW PL86124046501111001039715330 (konto PLN)

 

Wir sind offen für neue Freundschaften und für Zusammenarbeit in einem anderen Bereich.
Wenn Sie Fragen haben, dann schreiben Sie bitte an uns:
klika.krakow@gmail.com
basiakudelka@gmail.com